mit Lachgas,
Zauberstab und
ohne Schmerzen

„Zähne zusammenbeißen!” – das funktioniert beim Zahnarztbesuch nicht. Und wir wissen auch, dass gutes Zureden oder eine versprochene Belohnung wenig hilfreich sind. Das beste Mittel gegen Zahnarztangst ist eine schmerzfreie Behandlung.

Kinder sollen keine Angst vor einem Zahnarztbesuch haben. Damit sie schon früh lernen, dass ein Termin beim Zahnarzt kein Grund zur Panik ist, tun wir in der Praxisklinik pro dent alles, um die Behandlung so angenehm und schmerzfrei wie möglich zu gestalten.

Entspannung pur

Kinder fühlen sich in unserer Praxis wohl. Piratenschiff und Spielzimmer sind super und auch die Behandlung ist was ganz Besonderes: Über dem Zahnarztstuhl ist ein Bildschirm an der Decke angebracht – Kinder können während der Behandlung ihren Lieblingsfilm schauen.

Bei pro dent bieten wir auch zahnärztliche Hypnose oder „Brainspotting“ an – eine Methode, die gezielt die Fähigkeit unseres Gehirns nutzt, sich zu fokussieren. Unsere Mitarbeiterin Margit Hilsdorf ist speziell ausgebildet in diesen Entspannungstechniken. Und weil wir wissen, wie wirkungsvoll eine gute Ablenkung sein kann, setzen wir auch unser „Vögelchen“ ein: mit etwas Geschick und Konzentration lässt es sich auf der Fingerspitze balancieren und viele Kinder vergessen bei dieser Geschicklichkeitsübung alles um sich herum.

Wenn Kinder Angst vor der Spritze haben … 

sind sie sicher nicht allein. Das geht vielen Erwachsenen ganz genauso. Deshalb setzen wir bei pro dent sehr gerne den „Zauberstab“ für die schmerzfreie Behandlung ein. Der Zauberstab (engl. „the wand“) ist eine computergesteuerte Hightechspritze mit fast „magischer“ Wirkung: Vor dem „Pieks“ wird die Einstichstelle automatisch durch ein Lokalanästhetikum betäubt. Schon der Einstich ist völlig schmerzfrei. Man spürt kein Druckgefühl bei der Injektion und auch die „hängende Lippe“ nach einer Behandlung gibt es nicht mehr. Die Kinder können direkt nach der Behandlung wieder reden, essen und trinken.

Lachgas-Behandlung bei pro dent in Weinheim 

Ergänzend zur Lokalanästhesie setzen wir bei pro dent bei der Behandlung von Kindern auch Lasgas ein. Die Lachgas-Sedierung wirkt entspannend, das Schmerzempfinden wird minimiert – das Kind bleibt aber bei vollem Bewusstsein und ansprechbar. Lachgas nimmt Kindern den Würgereiz und die kleinen Patienten verlieren unter Lachgas das Zeitgefühl. Bereits wenige Minuten nach der Lachgasbehandlung sind die Kinder wieder fit.
Seit über 150 Jahren wird Lachgas weltweit millionenfach in der Zahnmedizin eingesetzt und gilt als einen der modernsten und sichersten Methoden der Sedierung.